Ergotherapie im Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik
Ergotherapie im Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik
Fünf große und helle Räume
sowie eine Therapieküche bieten
auf 160 qm alle Möglichkeiten
für eine vielseitige Behandlung.
Ergotherapie im Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik

Wir erarbeiten hier Schritte zur eigenen Wertschätzung, der privaten und beruflichen Kompetenz und Alltagsbewältigung und geben Unterstützung für eine positive zwischenmenschliche Beziehung.
Ergotherapie in der Psychiatrie bedeutet, Menschen aller Altersstufen die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Fertigkeiten und Fähigkeiten (neu) zu entdecken oder wieder zu erlangen.
Wir fördern ein strukturiertes Vorgehen und unterstützen Ihre eigenen Ziele und Ressourcen.

Mögliche Ziele der Therapie:
  1. Verbesserung der Körperwahrnehmung, der Sinnesfunktionen
    und der Entspannungsfähigkeit
  2. Achtsamer Umgang mit körperlichen und psychischen Grenzen
  3. Unterstützung der beruflichen Interessen und der Arbeitsfähigkeit
  4. Förderung der Selbständigkeit und Struktur im Tagesablauf und
    der Lebensführung
  5. Förderung der Ausdauer, der Konzentrationsfähigkeit und des Gedächtnisses
  6. Steigerung von Antrieb, Motivation und Lebensfreude
  7. Förderung von Belastbarkeit, Flexibilität und den Umgang
    mit Frustrationen
  8. Unterstützung der eigenen Stabilität, des Selbstvertrauens
  9. Förderung der Kreativität, Ausdrucksmöglichkeit und der Freude
    im Alltag

Therapiemethoden sind:

  • Übungen aus dem lebenspraktischen Bereich
  • Kreative und gestalterische Techniken und handwerkliche Techniken
  • Körperliche Übungen und Entspannungstechniken
  • systemisch lösungsorientierter Ansatz (Gespräch mit hilfreichen Fragestellungen, Familienbrett, Aufstellung mit Material und Figuren, Gestalten am Flip Chart, Rollenspiele, Videoaufnahmen)